Sonntag 18 August 2019

Produktbeschreibung

Sehr vereehrte Kunden,

ständig lesen wir die abenteuerlichsten Geschichten über Massivholzdielen im lnternet.
Diese sind leider oft widersprüchlich oder sachlich falsch aber selten richtig. Deshalb möchten wir einige Dinge über unser Produkt klarstellen.


Es ist wie bei vielen Produkten: Von außen sieht alles gleich aus, aber was steckt  eigentlich in oder hinter dem Produkt? Apfel ist nicht gleich Apfel, fest, sauer, süß oder mehlig und Werkzeug ist nicht gleich Werkzeug. Diese Erfahrungen haben wir alle schon mal gemacht. Deshalb folgendes, stark vereinfacht, zu unser Produktion:
Der Baum wird eingeschnitten in ca 28 mm starke Bretter/Bohlen. Anschließend werden die Bretter besäumt, so dass parallele Rohlinge entstehen. Diese werden gestöckert und an der Luft vorgetrocknet. Hier ist der erste große Unterschied. Jetzt warten wir ca 6 Monate bevor das Holz in die Trockenkammer geht. Dort wird die Ware schonend, über einen Zeitraum von ca 4 Wochen auf eine Holzfeuchte von 9 +-2% getrocknet. Anschließend verweilt der Rohling weitere 6 Wochen in einem trockenen, klimatisierten Raum um danach vorgehobelt zu werden. Hierbei findet unsere erste Vorsortierung nach Qualitäten statt: Lebendig. Augegelichen und Ruhig. Und erst nach mind. weiteren 4 Wochen Ruhezeit in einem klimatisierten Raum, verarbeiten wir den Rohling zur fertigen Diele. Dieser lange Zeitraum vor der eigentlichen Produktion gewährleistet, daß die natürlichen Spannungen aus dem Holz weitestgehend verschwinden. Natürlich kann man diesen Zeitablauf stark verkürzen. Zu sehen wäre dieses nicht! Es würde uns viel Zeit und Geld sparen, diese "Abkürzung" zu nehmen. Aber das Holz dankt es einem nicht und Sie, unser Kunde, würde es uns ebenfalls nicht danken!
Und das führt uns zu dem nächsten Thema der Massivholzdielen:
" Schüsselung und Wölbung ".
Unsere Dielen, produziert wie oben beschrieben, nehmen natürlich Raumfeuchte auf und geben sie ab. Sie werden breiter oder schmaler, aber sie würden sich nicht schüsseln oder sich wölben. Dafür sorgt die lange Vorbereitung. ln dem Augenblick der Verlegung werden sie aber fixiert, durch schrauben oder verkleben. Wenn die Raumfeuchte sinkt, werden sie schmaler ( Fugenbildung). Wenn eine Diele aber nicht mehr schmaler werden kann, weil die Schrauben/ Kleber diese Diele fixiert, dann wird sie schüsseln müssen. Aber eben nur bei andauernder zu trockener Raumluft. Also achten Sie auf die richtige, gesunde Luftfeuchte, schauen Sie auf ein Hygrometer. (Siehe Unterlagen zur Holzausgleichsfeuchte). Raumluftbefeuchter gibt es für wenig Geld.
Ihr Boden und Ihre Gesundheit werden es lhnen danken.